Hand auf Pferderücken

Die Physiotherapie kann vielseitig angewendet werden. Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates - Knochen, Muskeln, Bänder und Sehnen - kommt sie zum Einsatz. Auch bei Altersbeschwerden, neurologischen Erkrankungen sowie im Anschluss an Operationen kommt die Therapie zur Anwendung.

 

 Hund

Hüft (HD) - und Ellenbogengelenksdysplasie( ED)
Spondylose
Oberschenkelkopfresektion nach Hüftdysplasie
Patellaluxation (Kniescheibenprobleme)
Bandscheibenvorfall
Isolierter Processus anconeus
Kreuzbandriss
Cauda-Equina-Kompressions-Syndrom
Osteochondrosis dissecans ( OCD)
Dackellähme
Wobblersyndrom
Koordinationsstörungen
Schwimmer-Syndrom bei Welpen
Harn- und Kotverhalt bzw. Harn- und Kotinkontinenz
Verlust der physiologischen Beweglichkeit
Aktivitätsverlust, kein Lust zum Spiel
Schwerfälligkeit beim Hinlegen und Aufstehen
Verweigerung von Springen ins Auto, aufs Sofa etc.

 
Pferd

Hufrehe
Hufrollenentzündung
Spat
Kissing Spines
Kreuzverschlag
Ataxie
Taktunreinheit
Widersetzlichkeit
Leistungsverlust


Pferd und Hund

Traumen wie Verstauchung, Zerrung, Prellung
Arthrose/ Arthritis
Muskelverspannung (Stresspunkte)
Myogelosen (Muskelverhärtungen)
Muskelatrophie (Muskelschwund)
Muskelkontraktur (Muskelverkürzung)
Muskelruptur (Muskelriss)
Narbenbehandlung und Narbenentstörung
Gelenkblockaden
Sehnenruptur (Sehnenriss)
Sehnenkontraktur (Sehnenverkürzung)
Gelenkblockaden
Neurologische Ausfallerscheinungen bis hin zur Lähmung
Frakturen, Fissuren
Blutergüsse (Hämatome)
Flüssigkeitsansammlungen (Lymphödeme)
Atemwegserkrankungen
Lahmheiten

 

Katzen

"Kippfensterkatzen"